Kanadas-Osten

posted in: Kanada, Nordamerika | 16

Parry Sound-Georgian Bay

Nach 6h Fahrt kommen wir nach Parry Sound Georgian Bay wo wir bei Freunden einige Tage bleiben dürfen. Mike nimmt uns mit seinem Boot auf einen Ausflug um die Perry Island mit. Die vielen Cottages (Ferienhäuser) direkt am Ufer oder auf kleinen Inseln sind wunderhübsch. Wir lernen Baseball zu spielen, verbringen den Nachmittag schwimmend und spielend im warmen See und machen eine Kayaktour. Mit dem Golfwagen fahren wir über Stock und Stein um uns nach dem Baskteballspiel im Nachbarsee abzukühlen. Zu allem verwöhnt uns Mike jeden Morgen mit kanadischem Frühstück: Hashbrowns (Röstigaletten) mit Maplebacon (Ahornsirupbratspeck), Würstchen, selbstgemachten Waffeln und Panncakes mit Ahornsirup und Schlagsahne. Einfach köstlich. ☺

Old Fort William

In Thunderbay gibt es den Historical Park Fort William. Von 1803 – 1821 war dieser Ort von zentraler Bedeutung für den Pelzhandel. Dieses „Dorf“ wurde wiederhergestellt und ist heute als „lebendiges Museum“ eine Attraktion. Es war sehr interessant für ein paar Stunden in Canadas Geschichte einzutauchen und diese Zeit mitzuerleben. (Leider gab es unzählige Mücken und wir mussten regelrecht fliehen um nicht aufgefressen zu werden.)
Wir konnten direkt beim Park auf dem Camping übernachten.
Am nächsten Morgen geht die Reise weiter zu den nahegelegenen Kakabeka Falls und weiter Richtung Westen.

Kakabeka Falls – Riding Mountain National Park

Nach einer langen Fahrt durch die Prärielandschaft von Manitoba erreichen wir den Riding Mountain Nationalpark. Bei der Gründung sprach man von der „Insel der Wildnis im Ozean aus Farmland.“ Im Gelände des waldreichen Parks mit zahlreichen Seen leben neben Elchen, Wölfen, Schwarzbären und Wapitihirschen eine grosse Bisonherde. Wir fahren auf einer Schotterstrasse zu einem einfachen Campground am Lake Audy. Plötzlich sehen wir mitten in der Wiese einen Büffel. Er kommt direkt auf uns zu und verschwindet hinter dem Bus im Wald. Am Abend gegen 9 Uhr fahren wir nochmals an dieselbe Stelle zurück. Tatsächlich, die ganze Herde (ca. 40 Büffel mit vielen Jungtieren) hat sich auf der Wiese gesammelt. Sie übernachten im offenen Feld und tagsüber suchen sie Schatten im Wald.
Wir geniessen den schönen Sonnenuntergang am See und braten leckere „Schoggibananen“ im Feuer.

Drumheller mit den Dinosaurier

Der Westen naht. Mittlerweile sind wir nur noch 1h30min von Calgary entfernt. Stundenland sind wir durch die Prärie gefahren, während wir zum Schluss von einem heftigen Gewitter überrascht werden. Zu guter letzt öffnet sich vor unseren Augen ein Canyon. Die Landschaft ist atemberaubend. Wir fühlen uns in die Urzeit zurück versetzt. Wir befinden uns in Drumheller, dieser Ort wurde bekannt durch diverse Funde von verschiedenen Fossilien. Am nächsten Morgen fängt der Regen wieder an. Aus diesem Grund beschliessen wir das örtliche Museum mit den vielen Dinosaurier zu besuchen. Wir sind über die Professionalität erstaunt. Was wir in dem wilden Westen von Kanada erleben werden erfährt ihr im nächsten Bericht.

16 Responses

  1. Gioanna Kranz
    | Antworten

    Sehr idrücklichi Fottos 👍😃
    Liebi grüess Gioanna, Brian und Elijha

  2. Holger Münch
    | Antworten

    Sieht alles wahnsinnig toll aus. Bleibt stark und erlebt weiterhin so eine unfassbare Geschichte.

    Ganz lieben Gruß aus Stuttgart
    Holger

    • admin
      | Antworten

      Hallo Holger, vielen Dank für deinen Kommentar! Wir bleiben stark und geniessen momentan gerade die riesigen Wälder im Yukon. Lieber Gruss Jonas

  3. Lindenau
    | Antworten

    Echt tolli Erlebnis hend Ihr zwei lg Fam. Lindenau

  4. Christine Schenk
    | Antworten

    Wunderschön! Danke viumau für di Iidrück!! Wett am liebste ou grad mitcho!!

    • admin
      | Antworten

      Hallo Christine, vielen lieben Dank für dein Kommentar!

  5. Milan
    | Antworten

    Hi guys,
    so where did you camp on August 2nd? I was lucky, mister in Information Centre told me to try my luck and ask campers in Lake Louise campground if somebody will be able to share their campground. And luckily – old couple with 3rd? generation VW Trasnporter allowed me to stay with them.
    Hopefully you found something safe and you will continue with successful journey across Canada.

    Regards,
    Milan with the old CZ 150c from 1953 😉

    • admin
      | Antworten

      Hey Milan, we camped at the mosquito creek. Awesome Place! Wish you all the best on your journey!

  6. Anke J.
    | Antworten

    Wauww! Der Canyon ist ja toll! Die Dinobilder zeig ich Janne lieber nicht sonst will er da auch hin!
    LG Anke

    P.S.: tolle Kleber auf dem Bus!

    • admin
      | Antworten

      Hallo Anke, der Canyon war toll und Janne wäre bestimmt gerne hier! 🙂 Vielen Dank 🙂

  7. Timo
    | Antworten

    Ich würde auch gerne in so ein Dinosauriermuseum.

    • admin
      | Antworten

      Lieber Timo

      Während dem Besuch von dem Dinosauriermuseum ist mir in den Sinn gekommen, dass dir das bestimmt gefallen würde! Bestimmt kannst du dies irgendwann mal besuchen! 🙂 Gruss

  8. Anita
    | Antworten

    Hallo
    Toll, die panam mit dem t5. Danke für die Berichte u Bilder – sehr schön!
    Panam steht auch bei uns auf der Wunschliste.
    Wir wünschen euch weiterhin gute Fahrt.
    Lieben Gruss Anita u Andreas (auasp)

    • admin
      | Antworten

      Hallo Anita vielen Dank für dein Kommentar!

  9. Mick Edington
    | Antworten

    Hi Jonas & Andrea
    I was looking at some of your pictures tonight They Looked very familiar
    Drumheller was very interesting Dalton & Alisha enjoyed the Dinosaur museum
    We also climbed the hills and Took many pictures of the Hoo Doos
    Hope all is well
    Take care
    Mick

    • admin
      | Antworten

      Hi Mick
      Cool, that you know this place too. You really live in an awesome country. Drumheller was one of my favourites from cananda. =)
      And sorry that we took so long to answer.
      Take care and greetings to your family.
      Andrea and Jonas

Leave a Reply